Home
Enduromania
Motorradreisen
Powerslide
über mich
Wohnmobil
MB 560 SL
Gespann
Ex-Moppeds
Diplomarbeit
Links
Neuigkeiten

Gespann-
Seiten

Batterie
Entlüften
Benzinpumpe
Bremspumpe
Cometenkauf
Tagebuch
EffJott-IG
Elektrikumbau
FJ-Historie
Gurte
Heizgriffe
Kettenöler
Lenkarm
techn. Daten
Reifen
Rundumsicht
Schaltplan
Side-Bike-Ger
Side-Bike Links
Sprechanlage
Pro Side-Car
To-Do-Liste
Zusatztank
Rämo Moturist
Sprechanlage

Natürlich mußte die vorhandene Gespann-Gegensprechanlage aus dem alten Gespann auch wieder in den Mega-Cometen eingebaut werden. Damals hatte ich mich nach kurzer Überlegung für die Tiro-Plus von Baehr entschieden. Sie ist auch im Cometen fest im Beiwagen eingebaut und in einem wasserdichten Alugehäuse untergebracht.

Hier eine Prinzip-Skizze:

Übersicht Baehr Tiro Plus


Es sind eine Menge Schnittstellen für zwei externe Audio-Geräte (z.B. ein Autoradio und ein MP3-Player), eine Motorrad-Funk-Anlage und ein Lenkerbedienelement vorhanden, mit dem man verschiedene Komfort-Funktionen einstellen kann, wie z.B. doppelte Lautstärke für alle (Autobahn-Stellung), Ruhe in den Kinderhelmen, halbe Lautstärke im Fahrerhelm (Anti-Streß-Schalter). Verschiedene Automatiken (variable Lautstärke für jeden Helm, intelligente Audio-Automatik für die externen Eingänge, die diese leise dimmt, wenn gesprochen wird) schaffen Komfort und eine gute Verständigung bei allen Geschwindigkeiten. Besonders bei Ausfahrten mit Kindern ist eine Verständigung sehr wichtig, damit man immer Bescheid weiß, ob es denen noch gut geht, ob sie Langeweile oder Hunger haben oder schlicht ‘mal auf’s Klo müssen. ;-) Besonders die Spezialfunktionen Ruhe im Boot und Anti-Streß (halbe Lautstärke im Fahrerhelm) haben sich bewährt und zeigen, daß die Jungs von Baehr nicht nur Produkte entwickeln, sondern sie auch selbst benutzen.

Bei Baehr gibt es außerdem ein Adapterkabel, mit dem man Handies an einen Helmanschluß verbinden kann. Da wir nur zu dritt fahren, ist der Sozia-Anschluß noch frei und wird seitdem mit einem Adapter für mein Nokia Mobiltelefon benutzt. Eine Passivhalterung komplettiert das Setup. Wenn nun ein Anruf während der Fahrt reinkommt, geht das Handy nach zweimal klingeln automatisch dran und das Gespräch kann von allen Teilnehmern gleichzeitig sehr angenehm geführt werden. Die Sprachqualität ist deutlich besser als bei der Nokia professional Festeinbau-Lösung in meinem Auto, einfach erstklassig, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Kann man nur empfehlen.

Funkanlage

Natürlich mußte auch eine kompatible CB-Funkanlage von Baehr her, nicht zuletzt weil Freunde und Bekannte diese Technologie verwenden. Über die Funkschnittstelle der Tiro-Plus kann man später das Gerät immer noch wechseln. Da die CB-Anlagen von Baehr nicht mehr hergestellt werden, habe ich einfach ein neuwertiges Gerät aus einer Ladenauflösung bei Ebay ersteigert. Dazu kommt dann an den Lenker ein Bedienteil, mit dem man den CB-Funk Kanal wählen kann und wo man das Senden per Sprechtaste aktiviert. Bei einer sprachgesteuerten Lösung schaltet sich der Funk immer ab ca. 80 km/h selbst ein, was nicht so gut ist. Die Antenne kommt vorn rechts über den Blinker auf den Beiwagen. Die Reichweite ist mit ca. 2 km ausreichend. Im Beiwagen wurde ein extra-Schalter montiert, mit dem man den Funk-Teil für Solo-Fahrten abschalten kann, dann rauscht das nicht so im Helm und man hat keine Störungen, wenn mal Störsender unterwegs sein sollten.

Ich freue mich immer über Anregungen oder Fehlerhinweise zu dieser Website und antworte auf jede nette Zuschrift. EMail:  webmaster@powerslider.de