Home
Freunde
Enduromania
Motorradreisen
Powerslide
über mich
Gespann
Paneuropean
Ex-Moppeds
Diplomarbeit
Links
Neuigkeiten
Valkyrie
Africa Twin
Suzuki DRZ400
Honda Web
AT Historie
Africa Twin

Africa Twin nacktMeine Twin habe ich seit 1996, und im Mai 2012 ist sie in gute Hände gegangen und hat dort hoffentlich noch viele Erlebnisse. Ich darf sie ab und zu besuchen, das ist doch was. ;-) Nachdem ich vorher die verschiedensten Moppeds gefahren habe, war sie von Ende 1996 bis 2012 mein Haupt- Motorrad. Leider wird sie im Modelljahr 2004 nicht mehr gebaut, gleichwohl hat sie im Herbst 2003 noch einen prächtigen Nachruf auf der deutschen Honda Homepage. ;-) Seit dem Kauf bei 10.000 km mit ca. 10.000,- DM hatte meine Twin am Ende knapp 122.000 km auf der Uhr und lief wirklich prächtig. Der Motor wurde noch nie geöffnet und braucht nur mäßig Öl. Mittlerweile sind einige Umbauten vorgenommen wurden, was hier recht umfangreich aussieht, aber es geht auch noch viel heftiger. ;-).

Bullet anderer Auspuff von BSM (erheblich leichter und tiefer, unaufdringlicher Sound)
Bullet Technoflex Fahrwerk vorn und hinten
Bullet Sturzbügel (im Bild noch der von African Queens, besser ist der von SW-MoTech.)
Bullet Baehr Gegensprechanlage mit CB-Funk (27 MHz FM)
Bullet GPS-Halter für einen Garmin GPS 276c vom Clown Versand
Bullet stufenlos regelbare Heizgriffe (Elektronik Eigenbau, Griffe nur die Gummi-Daytonas)
Bullet Mikuni Benzinpumpe mit Unterdruck-Antrieb von Bike-Support Langenfeld
Bullet Modifizierte Vergaserentlüftung der RD07a nachgerüstet (beim Honda-Händler)
   Dadurch sauberes Startverhalten nach langer Standzeit und etwas weniger Verbrauch.
Bullet Touratech-Sitzbank
Bullet Touratech Handschützer von Acerbis
Bullet hohe Windschutzscheibe von Five Stars
Bullet Stahlflex-Bremsleitungen von Lukas-Girling neues Lenkkopflager (Motowork)
Bullet Lenker-Erhöhung von Touratech
Bullet Reifeneintragung für Michelin T63 Geländereifen (Desert-Profil) von Sarholz
   (wobei es im Gelände illegale und bessere Alternativen z.B. von Barum/Mitas gibt)
Bullet Stabiler Gepäckträger von Touratech (modifiziert wegen BSM-Auspuff)
Bullet Alukoffer (Zegacase) von Touratech
Bullet Topcase von Givi
Bullet Lampengitter von Götz (gab’s damals nur für die RD04, habe ich selbst angepaßt)
Bullet Fahrradtachos habe ich wieder rausgeschmissen. Nicht geländetauglich.
Bullet Ebenso der Scottoiler. Zwei habe ich durchvibriert, einer ist ständig verstopft.
Bullet nachdem klappbare Endurospiegel nur vibriert haben, habe ich wieder teure, original
   Honda Spiegel angebaut - die stehen wie eine eins..

Twin im ReisedressHier links ist sie im Reisekleid zu sehen mit angeschnallten Koffern. Die Touratech Alu-Koffer sind sehr stabil und zweckmäßig, nur zu empfehlen! Das Givi-Topcase ist schon seit Jahren immer mit dabei, schon auf der Transalp hatte ich das immer mit. Absolut regendicht und nicht kaputtzukriegen ist es eine Bank, wenn man eine Menge Zeugs mal eben sicher und trocken unterbringen möchte. Die Sturzbügel sind von African Queens und sehen mit dem Gitter sehr cool aus. Mittlerweile habe ich welche von SW-Motech (ohne Gitter, aber stabiler) montiert, weil das meines Wissens die einzigen in Serie erhältlichen Sturzbügel sind, die auch unten eine Zentralbefestigung am Rahmenrohr haben und nicht auf die Motoschutzbefestigungsschrauben gehen, was dazu führt, daß die dazu völlig unterdiemensionierten Rahmenlaschen ständig abreißen und dann neu angeschweißt weden müssen.

von der SeiteDer Motorschutz der dicken Tante ist schon ein wenig mitgenommen, weil sie im Gelände artgerecht gehalten wird und da schonmal einige Blessuren davonträgt. Die große Honda ist aber sehr genügsam und zuverlässig, eine ausgereifte Konstruktion. In der ganzen Zeit bis heute habe ich lediglich einen Neutralschalter, einen Tachoantrieb und die Benzinpumpe als Defekt-Teil tauschen müssen, sonst nur die üblichen Inspektionen und Verschleißteilreparaturen. Die erste Kupplung ist auch noch drin. Im Januar 2003 waren allerdings mal das Lenkkopflager (Raste in der Mitte) und eine Bremszangenüberholung vorne fällig. Dabei habe ich dann auch Stahlflex-Leitungen von Lucas anbauen lassen.

Bei allen Fragen zur Twin bin ich immer sehr gut mit der Africa Twin Mailingliste der Africa Twin Internetional Connection (ATIC) gefahren, die allerdings seit 2005 ca. tot ist, keine Ahnung warum. Nach wie vor lebendig ist die Website und das Forum der Freunde der Africa Twin (FAT), die jedes Jahr im Sommer das Lißberg-Treffen ausrichten. Auf den beiden obigen Seiten findet man auch alle wichtigen Links und weiterführende Hinweise sowie FAQs, die so gut sind, daß ich mir eine eigene Seite zu dem Thema sparen kann. Die wichtigsten Händler für Africa Twin Teile sowie Umbauten und interessantes Touren- und Rallye-Zubehör sind Touratech und African Queens. Mit Bike-Support aus Langenfeld bei Düsseldorf habe ich einen netten, kompetenten und preiswerten freien Motorrad- und Teilehändler gefunden, der sich auf Africa Twins spezialisiert hat, aber sonst auch bei anderen Moppeds helfen kann. In in Mönchengladbach habe ich sie bei Motowork beschrauben lassen, einer kleinen netten  freien Motorradwerkstatt, wo ich den Inhaber und dessen nette Freundin bei der ersten Enduromania kennengelernt habe. ;-) Den Laden gibt’s allerdings nicht mehr. Als ich noch in Haan wohnte, holte ich Rat und manchmal auch Tat bei Moto Rössig ein, weil das 100m um die Ecke war und man die Karre da auch mal kaputt hinschieben kann. ;-) Seit ich in Moers wohne, habe ich sie selten schrauben lassen, sie machte kaum noch Kilometer, ich fuhr auf Asphalt fast nur noch mit dem Dreirad und im Gelände habe ich meist was Leichteres zum Stoppelhopsen. ;-) Seit Anfang 2009 besitze ich auch eine DR350, da müßte ich auch mal eine Seite drüber machen. ;-). Seit Herbst 2011 ist eine ST1300 Paneuropean mein Haupt-Mopped.

Hier noch einige Bilder von dem Fuhrpark, den Anke und ich im Herbst 2003 in Haan hatten. Mittlerweile gehört das Gespann nicht mehr zur Familie, da ich es zugunsten eines geilen Side-Bike Mega Comete Gespanns mit FJ1200 verkauft habe, und Ankes Twin wurde zwischenzeitlich geschrottet und ist mittlerweile durch eine BMW ersetzt worden, bekommt aber immer noch ihr Gnadenbrot. ;-) Die Bilder hier haben also historischen Wert. ;-)

drei Twins



drei Twins


drei Twins


Viele weitere Bilder meiner geliebten Twin findet ihr auf meinen Reiseberichts-Seiten.

Ich freue mich immer über Anregungen oder Fehlerhinweise zu dieser Website und antworte auf jede nette Zuschrift. EMail:  webmaster@powerslider.de